Monat: April 2014

Heute auf dem Weg zur Bahn

… habe ich gelernt/erfahren:
– Mit der richtigen Worship-Musik geht es 15-20% schneller
– Das Wetter ist egal, wenn man richtig Freude hat
– Wenn man aus heiterem Himmel auf einmal “That you have saved me” ruft, wird der Rentner auf dem Fahrrad hinter einem auf einmal schlagartig langsamer
– Das lautstarke Singen von “Halleluja, Halleluja, Halleluja, du begeistert mich” führt zu voller Aufmerksamkeit von Bauarbeitern
– Wenn man bei starkem Gefälle auf einmal vor Freude das Hüpfen anhängt endet das darin, dass man so schnell unterwegs ist, das es nur noch durch “ausrennen” zu bremsen ist (und führt zu noch mehr Verwirrung bei den Bauarbeitern)
– Man kann nicht anders als zu strahlen und zu lachen
– Es ist gut ruhigere Musik für die Ankunft am Bahnhof/den Zug bereit zu haben
– Ich bin in den letzten Jahren ganz schön aus Form gekommen.
– Man ist in meiner körperlichen Form bis zum Halt Freising beschäftigt zu normaler Atmung zurückzukehren
– Mit Gott durch atmen und sich an seinem Werk freuen, tut gut
– Gott hat in mir schon ein verrücktes Kind, an dem er große Freude hat
– Gottes Liebe ist wunderbar

Und jetzt strahlt mich auch noch die Sonne an…. Und ich bin mir gar nicht sicher wer jetzt mehr von uns beiden strahlt…

Danke, für die Freude, die du mir jeden Tag schenkst! Du begeistert mich!