Matthew entscheidet, ob du im Internet überlebst

Unter anderem eine Entscheidung von Matthew Prince hat dazu geführt, dass „The Daily Stormer“ aus dem „normalen Internet“ („Clearnet“ wäre eher der Fachbegriff) offline ging. Zuerstmal ne gute Sache, oder?

Dieses Beispiel zeigt uns aber auch eindrücklich, wie eine einzelne Person im Internet sehr viel Macht hat. Die Firma von Matthew Prince, Cloudflare, ist einer der größten CDN- und Web Application Firewall-Betreiber. Soll eine Seite Massen bedienen können, kommt man um solche Dienste nicht herum, da der eigene Server diesem Ansturm nicht standhalten kann. So ging dann auch der Daily Stormer in die Knie, da Cloudflare seine Dienste kündigte. Das alles nur, weil Matthew nicht als Unterstützer zählen wollte.

Versteht mich auf keinen Fall falsch. Ich bin in keiner Weise dafür, dass Leute ausgegrenzt, terrorisiert, man über sie herzieht, schimpft, Nazi-Parolen verbreitet etc.; sondern es geht hier um die Macht. Im Internet gibt es inzwischen große Dienstleister, die viel Einfluss haben darüber, was im Internet wie erreichbar ist. Was ist, wenn ein Chef eines großen Internet-Konzerns ein Nazi ist und einfach entscheidet, er will jetzt nichts mehr sehen, was ihm widerstrebt? Rechtlich ist das meist in Ordnung; auch ich als Mini-Hosting-Provider kann mir das Recht raus nehmen, mit bestimmten Kunden keinen Vertrag zu schließen. Aber wir verlieren damit auch Netzneutralität, v.a. unso größer der Anbieter ist. Nicht umsonst steht aktuell die Deutsche Telekom für StreamOn in Kritik; hier braucht man einen speziellen Vertrag mit dem Ex-Monopolisten, um anders im Netz behandelt zu werden.

Auch Matthew spricht diese Problem mit seiner Entscheidung in einem Blogpost* an. Er sieht selber, dass kein Einzelner diese Macht haben sollte und regt zur Diskussion an. Es muss ein Regelwerk/Prozess etc. geben, wie so etwas entschieden wird. Ich denke, er hat Recht und wir dürfen uns damit sputen, denn das ist ein Weltthema; und bis man da zu einer Einigung kommt, kann es dauern. Wenn es nicht sogar schon zu spät ist, da wir jetzt schon Probleme damit haben.

Was meinst du? Wie sollte die Lösung aussehen? Wie berücksichtigen wir alle Interessen? Wer sollte bestimmen? Wie setzen wir die Rechte durch? Wer sollte diese Fragen beantworten?

*) Den Blogpost gibt es übrigens hier: https://blog.cloudflare.com/why-we-terminated-daily-stormer/
Einen deutschen Artikel mit der Zusammenfassungen hat u.a. die ZEIT in diesem Artikel: http://www.zeit.de/digital/internet/2017-08/daily-stormer-cloudflare-internet-infrastruktur-provider

 

Update 19.05.2018: Das eingebettete Bild von Matthew Prince wurde entfernt und der auf das Bild verweisende Text etwas geändert. Dies geschah aus Datenschutz-Gründen, da durch die Einbindung Daten an Drittunternehmen übermittelt wurden. Der Beitrag bleibt sonst unverändert. Dies stellt eine Ausnahme da, da ich Beiträge sonst nachträglich nicht ändern möchte.